D-ROLF in Wort und Bild

TV und Video

Stefan Kretzschmar

Video mit Stefan Kretzschmar

D-Rolf in Afrika

Video Afrikatour

Besucht mich auch auf meiner Facebook-Seite !

Radio und Sound

  • Olympia 2014 Sotchi
    Radio Moskau - english program
  • Landeswelle Thüringen
    Mit dem Trabi um die Welt
  • Deutschland-Radio
    D-ROLF´s 200 km/h-schneller Turbo-Trabi.
  • Radio rbb
    Mit Iris Wussman von der "Grünen Woche".
  • Radio Multikulti
    Madagaskar und der Tsunami.
  • Olympia Athen 2004
    Interview zur Sommerolympiade 2004

Fotogalerien

USA Events

Vorschaubild Galerie "USA Events"

Madagaskar 2004

Vorschaubild Galerie "Madagaskar 2004"durchblättern

Afrikatour 2006

Vorschaubild Galerie "Afrikatour 2006"

Best Of D-ROLF

Vorschaubild Galerie "Best Of"durchblättern

Paul-Graetz-Tour 2007

Vorschaubild Galerie "Paul-Graetz-Tour 2007"

Mongolei 2008

Vorschaubild fr Galerie Mongolei 2008durchblättern

Budapest-Bamako 2009

Vorschaubild Galerie "Budapest-Bamako 2009"

Whats coming up next ?

Vorschaubild für kommende Galerie
durchblättern

Witze

D-ROLFs Witzesammlung, jeder kann mitmachen und die Sammlung erweitern. Einfach eintragen!

Alle bisherigen Witze:

Konstantin B. schrieb am 22.07.2011

Grechenland, internationalen Whrungsverflechtungen und diverse "Rettungsschirme" und Kreditzusagen :

Ein deutscher Tourist kommt in ein griechisches Dorf und wrde gern dort bernachten. Er geht in die lokale Pension und bittet den Chef, sich mal die Zimmer angucken zu drfen. Der Chef gibt ihm mehrere Schlssel, als Pfand bzw. Sicherheit legt der Tourist 100 Euro auf den Tresen und geht nach oben.

Der Pensionsvermieter nimmt die 100 Euro und geht damit zum Bcker, wo er seine Schulden bezahlt.

Der Bcker freut sich ber das Geld, nimmt die 100 Euro, luft zum Fleischer und bezahlt dort seine Schulden.

Der Fleischer, der gern mal am Glas nippt, geht mit den 100 Euro ins Wirtshaus und bezahlt seinen Deckel.

Der Wirt nimmt die 100 Euro, geht um den Tresen herum und gibt das Geld der Dorfhure, die ihm in schlechten Zeiten mal einen "Gefallen" getan hatte.

Die Nutte nimmt die 100 Euro, luft zur Pension, wo sie ab und zu mal ein Zimmer fr ihre "Dienste" gemietet hatte und zahlt dem Pensionswirt ihre 100 Euro Schulden zurck.

In dem Moment kommt der Tourist die Treppe herunter, gibt dem Pensionschef die Schlssel zurck, sagt ihm, er hat es sich berlegt, nimmt die 100 Euro Pfand zurck und geht.

Die Moral von der Geschichte: Es wurde nichts produziert, es wurde nichts geleistet, aber alle sind ihre Schulden los und machen weiter wie bisher...
Aber wir bekommen unseren Hunderter nicht wieder-den hat das Griech. Finanzamt konfisziert -fr Waffenkufe in Deutschland, USA u. Israel...


Konrad W. Florenz schrieb am 14.07.2011

Evolution

Es gibt viele ungeklrte Fragen zur Evolution. Zum Beispiel: Warum gibt es eigentlich Politikerinnen?


Mike from California schrieb am 11.07.2011

How Greeks Do Business

Con talks to his son George.
CON (father): "I want you to marry a girl of my choice."
GEORGE (son): "I will choose my own bride!!"
CON (father): "But the girl is Bill Gates' daughter.."
GEORGE (son): "Well, in that case... okay."
Next CON approaches Bill Gates.
CON (father): "I have a husband for your daughter.... "
Bill Gates: "But my daughter is too young to marry!!"
CON (father): "But this young man is a vice-president of the World Bank."
Bill Gates: "Ah! in that case... okay."
Finally CON goes to see the president of the World Bank.
CON: "I have a young man to be recommended as a vice-president."
President: "But I already have more vice-presidents than I need!"
CON: "But this young man is Bill Gates' son-in-law."
President: 'Ah, in that case... okay."

And that, my friends, is how Greeks do business.

Antwort von D-ROLF:

Wie die Griechen Geschfte machen....


Wer sich das nicht bersetzen(lassen) kann, hat es nicht verdient!!
D R


Arnold S. Witziger schrieb am 30.06.2011

Warum

Warum findet es jemand toll, mit seinem Kter ganzjhrig Wald, Wiesen, cker, Straen, Pltze, Hauswnde, Kinderspielpltze usw. voll zu ktern und seine Zeitgenossen zu belstigen, sich aber an allen anderen Produkten von Hunden zu stren, obwohl die wirklich lecker oder ntzlich sind, wie zum Beispiel gegrilltes Hundefleisch, Wrstchen vom Hund, gednstete Pfoten oder Gaewolf?

Antwort von D-ROLF:

das ist geschmacklos....
D R


Rafi Julian Betz schrieb am 16.06.2011

Im Arbeitsamt

Ein Mann kommt ins Arbeitsamt und sagt: "Ich bin Rheinschiffer und suche Arbeit." Der Sachbearbeiter hlt ihm einen Becher hin: "Dann zeigen sie doch mal was sie knnen."


Hein O. Walkes schrieb am 16.06.2011

Groartiger Wahlerfolg

Das ist ein groartiger, ganz toller Wahlerfolg im unverschuldet hchstverschuldeten Bundesland Bremen! Bei der Brgerschaftswahl erreichen SPD und Grne zusammen ber 61% der abgegebenen gltigen Stimmen. Bravo! Bravo! Bravo! Bei 56,5 % Wahlbeteiligung entspricht das etwas mehr als einem Drittel der Wahlberechtigen. Fast zwei Drittel der Wahlberechtigten haben diese grandiose Mehrheit nicht gewhlt. Das macht aber nichts. Im Bundesland mit den laut PISA dmmsten Schlerinnen und Schlern, merkt das ja fast niemand. Eine Bremerin meinte dann auch: Was? Ein Drittel? Ein Drittel? Ich wute gar nicht, da es so viele Bremer gibt.


11 schrieb am 16.06.2011

Toll, ganz toll: Voltaire ein franzsischer Philosoph. Und ich dachte, der hat die Autobatterie erfunden.


Walter O. Bichler schrieb am 16.06.2011

Der Hai

Kommt ein Mann zum Arzt: "Herr Doktor, ein Hai hat mir den Arm abgebissen!"
Der Arzt: "Ja. Ja. Die Haie machen so was."


Karl Walter Schmitt schrieb am 02.06.2011

Schne Aussichten

Rationierung statt Rationalisierung, Sozialismus statt Kapitalismus, das ist die schne Aussicht, endlich: Im besonders sensiblen Winter will die Netzagentur notfalls energieintensive Industrieunternehmen zu einem Produktionsstopp zwingen, um eine berlastung der Stromnetze zu verhindern. Als ultima ratio knnen auch stromintensive Industrieanlagen stillgelegt werden, um die Netzstabilitt zu gewhrleisten, sagte Kurth. Aufgrund der Herausforderungen durch den Atomausstieg lasse sich dies zurzeit nicht vllig ausschlieen, betonte der Behrdenchef. Weiter so!


Willi W. Manz schrieb am 31.05.2011

Die berschrift

Wie ungesund ist gesundes Essen? Todesgefahr gesundes Essen

Ja. Jetzt ist sie tot, die Mama, nur weil sie gesund gegessen hat.


zurück weiter

Einen Witz eintragen